CO-Austritt

In diesem Projekt haben wir den CO-Austritt aus einem Härteofen gemessen, in dem Stahlrohre einem speziellen Wärmebehandlungsprozess unterzogen werden. Der Ofen wurde mit einem Endogas beschickt, das mit einer unvollständigen Verbrennung hergestellt wurde. Das Gas enthielt Kohlenmonoxid (CO) sowie Reste des Verbrennungsprozesses und Stickstoff. Im Inneren des Ofens herrschte nach Betreiberangabe im Vergleich zur Umgebung des Ofens ein leichter Überdruck von ca. 4 Pa.


Bei dem Prozess waren zum Teil zu hohe CO-Konzentrationen in der Umgebung des Härteofens festgestellt worden. Die Anforderung an unsere Experten war zum einen das Erkennen der Problembereiche, an denen CO austrat, und zum anderen die Beratung bei der Lösung dieses Problems.

Für die Untersuchung wurden direkte Konzentrationsmessungen von CO nach dem Treppenstufenverfahren durchgeführt. Durch diese Untersuchung konnten die Ursachen für den CO-Austritt erkannt werden und gezielt Verbesserungen und konzeptionelle Änderungen vorgeschlagen werden.